Hildegard Knef

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera.

Hildegard Knef (Ulm, 28 dicembre 1925Berlino, 1º febbraio 2002) è stata una cantante, attrice e scrittrice tedesca.

Biografia[modifica | modifica sorgente]

Hildegard Knef fu una delle prime attrici tedesche ad approdare a Hollywood nel secondo dopoguerra, ed è a tutt'oggi una delle pochissime europee ad aver lavorato anche a Broadway. Negli Stati Uniti interpretò, fra l'altro, Gli assassini sono tra noi, film cult del 1946. Tornata in Europa, dette scandalo sostenendo il ruolo principale in La peccatrice, pellicola tedesca del 1951 in una cui scena appariva integralmente nuda. Girò film anche in Francia, dove intrecciò una breve relazione con Boris Vian. Nel 1978 fu diretta da Billy Wilder in Fedora.

Come cantante è stata attiva dal 1951, continuando a incidere dischi per più di mezzo secolo. Fu spesso paragonata a Marlene Dietrich. Colse il suo più grande successo nel 1968 con Für mich soll's rote Rosen regnen, un brano che rieseguì in una seconda versione nel 1992 duettando con gli Extrabreit: originariamente melodico, il pezzo fu trasformato in una canzone punk rock, accompagnata anche da un videoclip che rivela il notevole affiatamento tra la diva e la scatenata band della NDW guidata da Kai Havaii.

La Knef pubblicò alcuni libri di memorie e una biografia su Romy Schneider, di cui era amica.

Filmografia (parziale)[modifica | modifica sorgente]

Discografia[modifica | modifica sorgente]

Singoli[modifica | modifica sorgente]

  • 1951 Ein Herz ist zu verschenken / Jeden Abend stehe ich am Hafen
  • 1952 Illusionen
  • 1952 Das Lied vom einsamen Mädchen
  • 1958 La fille de Hambourg
  • 1958 Bal de Vienne (u. a.)
  • 1958 Das Mädchen aus Hamburg
  • 1959 A Nightingale Sang In Berkeley Square (u. a.)
  • 1962 Er war nie ein Kavalier
  • 1962 Aber schön war es doch
  • 1963 Mackie Messer
  • 1963 Es war beim Bal paré
  • 1963 Heimweh nach dem Kurfürstendamm
  • 1963 Eins und eins, das macht zwei
  • 1964 Sei doch so wie damals
  • 1964 Das geht beim ersten Mal vorbei
  • 1965 In dieser Stadt
  • 1966 Ich möchte am Montag mal Sonntag haben
  • 1967 Das waren schöne Zeiten
  • 1967 Einsam
  • 1968 Für mich soll's rote Rosen regnen
  • 1971 Christina
  • 1972 Auntie (mit Enrico Macias, Sandra & Andres, Alice Babs, Demis Roussos, Vicky Leandros)
  • 1974 Der alte Wolf
  • 1976 Im Falle eines Falles
  • 1979 Der Mensch muß unter die Leute
  • 1986 Weißt du nicht mehr
  • 1987 Ways Of Love (mit Glenn Yarbrough)
  • 1992 Für mich soll's rote Rosen regnen (mit Extrabreit)
  • 1993 Sag mir wo die Blumen sind
  • 1995 Jene irritierte Auster / So oder so ist das Leben (mit Max Raabe und dem Palast Orchester)
  • 1995 Eins und eins, das macht zwei (Special Mixed by DJ Stevie Steve)
  • 1995 Von nun an ging's bergab (mit Engel Wider Willen)
  • 1995 Lausche mit dem Herz
  • 2002 Warum wohl (feat. Thomas S.; postum)
  • 2002 Du bist mein Salz in der Suppe (Atex Candy Mix; postum)

Album[modifica | modifica sorgente]

  • 1955 Cole Porter: Silk Stockings
  • 1961 Hildegard Knef spricht Jean Cocteau: Die geliebte Stimme
  • 1963 Die Dreigroschenoper
  • 1963 So oder so ist das Leben
  • 1964 Die großen Erfolge
  • 1964 Hildegard Knef
  • 1964 Seitensprünge nach Noten: Schauspieler singen Chansons (Ilse – Wedkind)
  • 1964 Ihre großen Erfolge
  • 1964 Illusionen
  • 1964 Germany’s Hildegard Neff
  • 1965 Mrs. Dally (Heute ist Unabhängigkeitstag)
  • 1965 Hildegard Knef spricht und singt Tucholsky
  • 1965 Chansons mit Hildegard Knef
  • 1966 Ich seh die Welt durch deine Augen
  • 1966 So hat alles seinen Sinn
  • 1966 Die neue Knef – Tournee LIVE
  • 1966 Die große Knef
  • 1967 Halt mich fest
  • 1967 Hildegard Knef
  • 1968 träume heißen du
  • 1968 knef concert
  • 1968 Na und …
  • 1968 Der Mond hatte frei
  • 1969 Love for Sale
  • 1969 Die großen Erfolge 2
  • 1970 knef
  • 1970 Portrait in Musik
  • 1970 Hildegard Knef liest: Der geschenkte Gaul – Bericht aus einem Leben
  • 1970 Tapetenwechsel
  • 1970 Grand Gala
  • 1970 Hildegard Knef
  • 1971 From Here On In It Gets Rough
  • 1971 Worum geht's hier eigentlich?
  • 1971 The World of Hildegard Knef
  • 1971 Gestern – Heute
  • 1972 Und ich dreh' mich nochmal um
  • 1972 Texte, geschrieben und gelesen: Hildegard Knef
  • 1973 Portrait in Gold
  • 1974 Ich bin den weiten Weg gegangen
  • 1975 Das Urteil – Hildegard Knef liest aus ihrem Roman
  • 1975 Applaus
  • 1975 Star für Millionen: Hildegard Knef
  • 1976 Bei dir war es immer so schön
  • 1976 Die großen Erfolge
  • 1976 Grand Gala der Stars: Hildegard Knef
  • 1977 Lausige Zeiten
  • 1977 Goldene Serie: Hildegard Knef
  • 1978 Heimweh-Blues
  • 1978 Überall blühen Rosen
  • 1979 Eins & Eins – Hildegard Knef, ihre großen Erfolge und das Orchester Bert Kaempfert
  • 1979 Wereldsuccessen
  • 1979 Profile: Hildegard Knef
  • 1979 20 große Erfolge
  • 1980 Da ist eine Zeit …
  • 1980 Tournee, Tournee … Das Live-Album ihrer Konzertreise
  • 1980 Motive: Hildegard Knef
  • 1980 Star-Magazin: Hildegard Knef
  • 1981 Portrait: Hildegard Knef
  • 1984 Aber schön war es doch – 16 große Erfolge
  • 1985 Ihre Freunde nennen sie Hilde
  • 1985 Ihre 16 größten Erfolge
  • 2002 The Reform Sessions

Altri progetti[modifica | modifica sorgente]

Controllo di autorità VIAF: 118716562 LCCN: n50067224