Andreas Hillgruber

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera.

Andreas Fritz Hillgruber (Angerburg, 18 gennaio 1925Colonia, 8 maggio 1989) è stato uno storico tedesco.

Specialista di relazioni internazionali, pubblicò nel 1986 Il duplice tramonto, la frantumazione del Reich tedesco e la fine dell'ebraismo europeo.

Opere[modifica | modifica wikitesto]

  • Hitler, König Carol und Marschall Antonesu: die deutsch-rumänischen Beziehungen, 1938-1944, 1954.
  • Hitlers Strategie: Politik und Kriegsführung, 1940-1941, 1965.
  • Deutschlands Rolle in der Vorgeschichte der beiden Weltkriege, 1967.
  • Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Aussenpolitik von Bismarck bis Hitler, 1969.
  • Bismarcks Aussenpolitik, 1972.
  • Deutsche Geschichte, 1945-1972: Die "Deutsche Frage" in der Weltpolitik, 1974.
  • Deutsche Grossmacht-und Weltpolitik im 19. und 20. Jahrhundert, 1977.
  • Otto von Bismarck: Gründer der europäischen Grossmacht Deutsches Reich, 1978.
  • Europa in der Weltpolitik der Nachkriegszeit (1945-1963), 1979.
  • Sowjetische Aussenpolitik im Zweten Weltkrieg, 1979.
  • Die gescheiterte Grossmacht: Eine Skizze des Deutschen Reiches, 1871-1945, 1980.
  • Der Zweite Weltkriege, 1939-1945: Kriegsziele und Strategie der grossen Mächte, 1982.
  • Die Last der Nation: Fünf Beiträge über Deutschland und die Deutschen, 1984.
  • Zweierlei Untergang: Die Zerschlagung des Deutschen Reiches und das Ende des europäischen Judentums, 1986.
  • Die Zerstörung Europas: Beiträge zur Weltkriegsepoche 1914 bis 1945, 1988.

Controllo di autorità VIAF: 61558992 LCCN: n/80/144640

biografie Portale Biografie: accedi alle voci di Wikipedia che trattano di biografie